Live Roulette: Die Ursprünge des Roulettes

In jedem traditionellen oder modernen Kasino wird Roulette als eines der Tischspiele angeboten, und das schon seit geraumer Zeit. Obwohl das genaue Datum, an dem Roulette zum ersten Mal gespielt wurde, ein kleines Geheimnis ist, wird allgemein angenommen, dass Blaise Pascal der Kopf hinter dem Konzept von Live Roulette und dem Rouletterad war. Pascal wird auch die Erfindung des Roulette-Wettsystems zugeschrieben.

Manche behaupten, dass das Konzept des Roulettes auf ein altes chinesisches Brettspiel aus der Zeit der Han-Dynastie zurückgeht. Bei diesem Spiel mussten die Spieler bis zu 37 Figuren auf einem Spielbrett platzieren, dessen Zahlen die Summe 666 ergaben. Interessant ist, dass die Summe aller Zahlen auf einem normalen Rouletterad ebenfalls 666 ergibt. Trotz dieser unheimlichen Verbindung ist Blaise Pascal nach wie vor der wahrscheinlichste und glaubwürdigste Kandidat für den Erfinder des Roulettes.

Blaise Pascal stellt sich vor

Pascal war ein Franzose, der in Mathematik und Physik außergewöhnlich begabt war. Der Mathematiker entwickelte eine ungesunde Fixierung auf das Konzept, eine Maschine zu schaffen und zu konstruieren, die sich kontinuierlich ohne externe Energiequelle bewegen könnte, was nach heutigem Verständnis physikalisch unmöglich ist.

Es wird behauptet, dass Pascal die Idee für das Rouletterad hatte, als er versuchte, eine Maschine zu entwerfen und zu konstruieren, die ein Perpetuum mobile ermöglichen würde. Die Bewegung und Funktionsweise von Pascals ursprünglicher Version enthielt keine 37 nummerierten Fächer, aber die Grundidee, wie das Rad funktioniert, hat sich nicht geändert.

Sowohl “Roly Poly” als auch “Even-Odd” waren im 17. Jahrhundert in Frankreich gängige Formen des Glücksspiels. Beide Spiele waren unter ihren jeweiligen Namen bekannt. Der Ausgang beider Spiele hing von der Drehung eines Rades ab, und die Spieler setzten entsprechend. Viele glauben, dass Pascals Erfindung und die Kombination dieser beiden Spiele zur Entstehung des Roulettespiels beigetragen haben, das wir heute kennen und lieben.

Wie sich das Roulettespiel im Laufe seiner Geschichte entwickelt hat

Das Roulettespiel hatte erst in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts seinen ersten großen Erfolg. Zu dieser Zeit war das Glücksspiel in Frankreich und weiten Teilen Europas stark eingeschränkt. Prinz Charles von Monaco beschloss jedoch, in Monte Carlo einige seiner eigenen Spielhöllen zu errichten. In diesen Häusern wurden Spiele wie Roulette angeboten, die schnell die Phantasie der Aristokraten und Könige der Region anregten. live spiele mit live dealer roulette.

Nach einiger Zeit verbreitete sich das Spiel in ganz Europa, insbesondere in Deutschland und im übrigen Europa. Mit den zahlreichen europäischen Einwanderern, die sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Louisiana niederließen, gelangte das Roulettespiel über den Atlantik in die Vereinigten Staaten. Allerdings hatte das Roulettespiel in diesem Teil der Welt keinen so großen Erfolg, zumindest nicht zu Beginn die roulette spiele.

Roulettespiele mit einem Hausvorteil von nur 2,70 Prozent waren in den Spielhallen der Casinos nicht erlaubt, weil die Besitzer dieser Casinos nicht bereit waren, sie anzubieten. Die Bereitstellung amerikanischer Casinos mit einem höheren Hausvorteil von 5,26 % war eine der Hauptmotivationen für die Entwicklung des Doppel-Null-Roulettes. Dies war einer der Hauptgründe, warum das Doppel-Null-Roulette erfunden wurde beim live roulette besten live roulette.

Roulette-Varianten

Roulette: Amerikanischer Stil

Amerikanisches Roulette ist eine Variante des Roulettespiels mit einer Doppelnull, die heute von einer Reihe von landbasierten und Online-Casinos angeboten wird. Was genau meinen wir, wenn wir von einer Doppelnull sprechen? Dieses Rad hat nicht nur eine einzelne Null in Grün, sondern auch eine Doppelnull in Grün; daher gibt es 38 nummerierte Fächer auf dem Rad statt 37. Die Regeln des europäischen Roulettes wurden für die amerikanische Version des Spiels angepasst. Durch die Einführung der Doppelnull hat sich jedoch der Vorteil des Hauses gegenüber dem Spieler mehr als verdoppelt, nämlich von 2,70 Prozent auf 5,26 Prozent. online casino und live roulette tischen.

Französisches Roulette

Viele Menschen glauben, dass die französische Variante des Roulettes die beste Alternative zur traditionellen europäischen Version ist. Auf den ersten Blick scheinen französisches und europäisches Roulette einander sehr ähnlich zu sein. Jedes ihrer Räder enthält nur eine einzige Null, und die Zahlenfolgen, die sie verwenden, sind genau dieselben live casino spiele ins live roulette casinos.

Die Regeln und Einschränkungen, die beim französischen Roulette gelten, stellen in diesem Zusammenhang den Hauptunterschied dar. Zunächst gibt es die La-Partage-Regel, die besagt, dass Sie die Hälfte Ihres ursprünglichen Einsatzes zurückerhalten, wenn Sie einen geraden Betrag setzen und die Kugel auf der Null landet. Wenn Sie in der Lage sind, einen Tisch zu finden, der die En Prison-Regel anwendet, werden Sie sogar noch mehr davon profitieren. Wenn Sie eine Wette mit geradem Geld platziert haben, bietet Ihnen diese Regel die Möglichkeit, Ihren Einsatz zurückzugewinnen, wenn die Kugel auf Null fällt.

Roulette mit mehreren Rädern

Roulettespiele mit mehreren Kesseln werden nur in Online-Roulette-Casinos angeboten, erfreuen sich aber bei wagemutigen Spielern zunehmender Beliebtheit. Die Spieler können Wetten auf die Ergebnisse mehrerer Roulettekessel gleichzeitig platzieren. In den meisten Fällen liegt die Anzahl der einsatzbereiten Kessel zwischen zwei und acht.

Sie können wählen, wie viele der Rouletteräder bei jedem Dreh im Einsatz sind, müssen aber auf alle Räder, die im Einsatz sind, den gleichen Betrag setzen. Wenn Sie beispielsweise einen Einsatz von 2 € auf Rot setzen und fünf der acht Kessel auf Rot stehen, erhalten Sie eine Auszahlung für fünf Kessel, verlieren aber Ihren Einsatz für drei Kessel.

Online-Roulette

Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich die Idee, Casinospiele über Videokonsolen zu spielen, immer weiter verbreitet, und die Zahl der Video-Roulette-Automaten in den Casinos hat zugenommen. Diese Automaten bieten den Spielern die Möglichkeit, an ihrem ganz persönlichen Spiel teilzunehmen, bei dem ein digitales Rouletterad zum Einsatz kommt, das von einem dezentralen Zufallszahlengenerator (RNG) angetrieben wird, der zufällige Drehungen erzeugt und dafür sorgt, dass die Ergebnisse immer fair sind. Videobildschirme haben auch zur Entwicklung verschiedener Arten von videobasierten Tischspielen wie Videopoker und Blackjack geführt.

In der Zwischenzeit haben mehrere landbasierte Casinos auch Video-Roulette-Maschinen entwickelt, die zusammen mit echten Roulette-Rädern laufen, die sich unabhängig voneinander drehen. Dies trägt dazu bei, den Spielern ein authentischeres Spielerlebnis zu bieten, und trägt zum Gesamterfolg des Casinos bei.

Live Roulette

Da sich die Qualität der Breitbanddienste in den letzten Jahren dramatisch verbessert hat, konnten die Betreiber von Online-Casinos ihr Angebot um Live-Streaming-Spiele erweitern. Die Live-Dealer-Spiele werden in einer digitalen Umgebung betrieben, wobei die eigentlichen Spiele in Echtzeit aus einem speziellen Studio gestreamt und von echten menschlichen Dealern ausgeteilt werden. Dank der technologischen Fortschritte in der Live-Glücksspiel-Industrie können langjährige Besucher von landbasierten Casinos nun den Nervenkitzel von Live-Roulette-Action erleben, ohne den Komfort ihres eigenen Zuhauses zu verlassen.

Was macht Live-Roulette heutzutage so beliebt?

Live-Roulette ist nicht dasselbe wie die Standard-Online-Roulettespiele, die von Zufallszahlengeneratoren (RNGs) gesteuert werden. Das Spielprinzip von Live-Roulette-Spielen, die online angeboten werden, ist dem von Roulettespielen in physischen Casinos sehr ähnlich. Das Rouletterad wird auf dem Bildschirm angezeigt, während sich die Kugel um das Rad dreht und auf einer ausgewählten Zahl landet. Die Spieler können ihre Einsätze auf einem digitalen Roulettetisch platzieren, indem sie einfach eine Taste drücken.

Leave a Reply